WM-Gold für CH-Pferd Coolay Lancer in Le Lion d’Angers

Ein CH-Pferd wird Weltmeister: Der von Eliano Meroni gezüchtete Cooley Lancer gewinnt mit Piggy French bei den 6-jährigen CC-Pferden. (Foto: FEI/Libby Law)

Grosser Erfolg für die Schweizer Pferdezucht an der Weltmeisterschaft der jungen Vielsieitigkeitspferde im französischen Le Lion d’Angers: Mit der Badminton-Siegerin Piggy French im Sattel wurde der beim ZVCH eingetragene Cooley Lancer Weltmeister der sechsjährigen Vielseitigkeitspferde. Der im Besitz der irischen Cooley Farm stehende Cooley Lancer (v. Coeur de Nobless M – Tante Catoche du Houssoit v. Ogano Sitte) war von Eliano Meroni gezüchtet worden. Nach dem drittbesten Dressurresultat blieb er im Gelände und im Springen fehlerfrei. Auf den Plätzen folgt der Franzose Thomas Carlile mit dem Selle Francais-Hengst Dartagnan de Béliard und die Norwegerin Yasmin Nathalie Sanderson mit dem in den Niederlanden gezogenen Inchello DHI. Bei den Siebenjährigen siegte der Neuseeländer Tim Price mit dem KWPN-Wallach Happy Boy vor der US-Amerikanerin Elisabeth Halliday-Sharp mit Flash Cooley und dem Briten Tom McEwen mit Brookfield Benjamin Bounce, beide irische Sportpferde. Um 0,4 Punkte verfehlte der im Besitz von Andreas Gygax stehende Anglo-Araberhengst Cestuy La de L’Esque einen Podestplatz bei den 7-Jährigen und wurde mit Thomas Carlile im Sattel Fünfter. Im Cross war der in der Schweiz angekörte Hengst fehlerfrei geblieben, im Springparcours hatte er einen Abwurf. Den Sieg in der Zuchtverbandswertung ging an die Vertreter des französischen Stutbuchs Selle Français vor den zahlenmässig am stärksten vertretenen irischen Sportpferden und den Pferden aus der niederländischen Zucht. Im Ranking des Weltzuchtverbandes WBFSH rangiert der ZVCH bei den CC-Pferden auf Platz 29, Cheval Suisse auf Platz 37. Viel weiter vorne liegt der ZVCH bei den Dressurpferden: Dank den beiden De La Roche-Pferden Well done und Dandy belegt er den 12. Rang. Auf dem 23. Platz  liegt der ZVCH bei den Springpferden.

Drucken